Neuigkeiten

18.11.2020, 08:57 Uhr

Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte des Landes NRW

Detmold erhält rund 515000,- Euro

Mit diesem Programm werden die Städte und Gemeinden in die Lage versetzt, den Corona bedingten Folgen aktives Handeln entgegenzusetzen.“, so Ina Scharrenbach, CDU Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW.

Der Handel ist im Wandel. Mit dem Sofortprogramm können wir diese Veränderungen konstruktiv begleiten. Es geht dabei auch konkret um leerstehende Ladenlokale, die auch in Detmold existieren. Während des ersten Lockdowns erlitten der Einzelhandel und die Gastronomie hohe Einbußen. Diese Umstände konnten nur wenig beeinflusst werden und bedrohen nun mehr und mehr Existenzen. Mit dem Sofortprogramm ermöglicht die schwarz/gelbe Landesregierung nun, dass Städte und Gemeinden zügig handeln können. So sind diverse Handlungsoptionen wie z.B. die Anmietung von Ladenlokalen möglich. Weiter können neue Wege und Perspektiven mit Betroffenen entwickelt werden. In die Residenzstadt Detmold fließen aus dem insgesamt 40 Mio. Euro schweren Fördertopf jetzt rund 515.000,- Euro.

„Das ist eine echte Unterstützung für alle Akteure in der Innenstadt“, freut sich Jörg Thelaner, Fraktionsvorsitzender der CDU Ratsfraktion Detmold über den positiven Förderbescheid und bedankt sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die dies möglich gemacht haben.