Neuigkeiten

09.09.2019, 08:13 Uhr

„Parkkralle oder Ventilwächter – Effiziente Methode ?"

Falsch geparkt und nichts passiert!


Im ruhenden Verkehr gilt die Halterverantwortlichkeit. Es gibt notorische Falschparker, die dann auch das Bußgeld nicht fristgerecht einzahlen. Dann wird zunächst, ca. sechs Wochen später, eine Mahnung versandt. Wenn der Betroffene weiterhin nicht bezahlt, wird das Verfahren an die Vollstreckungsbehörde weitergeleitet. Im schlimmsten Fall droht eine Erzwingungshaft. Das alles erfordert aber einen immensen Verwaltungsaufwand mit zusätzlichen Personalressourcen, die auch Kapazitäten bei der Polizei binden (Erzwingungshaft), die in keinem Verhältnis zu den ausstehenden Bußgeldern steht. 

 

Die Aussicht, durch das Anbringen der Parkkralle oder des Ventilwächters, den Pkw nicht nutzen zu können, mobilisiert den Verantwortlichen dann doch sein Bußgeld schneller zu entrichten.

Hier können wir unserer Ansicht nach möglichweise wichtige Personalressourcen bei Verwaltung und Polizei einsparen.