Neuigkeiten

27.05.2019, 07:43 Uhr

Betreutes Wohnen in Heidenoldendorf

Großes Interesse bei CDU Veranstaltung zu betreutem, barrierefreiem Wohnen im Herzen von Heidenoldendorf

Der Stadt Detmold liegt ein Bauantrag für ein Neubau einer Wohnanlage mit 16 Wohneinheiten an der Bielefelder Str. in Heidenoldendorf vor.  Dabei handelt es sich zum einen um eine Wohngruppe „Betreutes Wohnen“ mit 15 Zimmern. Weiter entstehen 16 Wohneinheiten. Durch diese Kombination aus betreutem und eigenständigem Wohnen, wird endlich in Heidenoldendorf eine Wohngelegenheit für Senioren geschaffen.

 

Der Bauherr und Investor Andreas Kelle zeichnete den interessierten Gästen im „rappelvollen“ Wintergarten des Bistros Landhotel Diele – einige Besucher mussten stehen - den Weg auf: von der Idee des Bauvorhabens über die langwierigen Planungen bis hin zum gestellten Bauantrag. „Nur durch das Zusammenspiel aller Beteiligten, können wir uns jetzt über eine positive Baugenehmigung freuen“, beendete Andreas Kelle seinen Vortrag.

 

Im zweiten Teil stellte Milko Kemmler, als zukünftiger Betreiber der Einrichtung, die Detailplanungen vor. Ihm zur Seite stehen Hr. Frank Sindermann als Partner und Fr. Janina Düe, die das Projekt „Betreutes Wohnen“ in Heidenoldendorf begleitet.

Das „Betreute Wohnen“ hat Senioren, die im Alltag Unterstützung bedürfen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen, als Zielgruppe. Diese pflegebedürftigen Senioren wollen lieber in einer Wohngemeinschaft als in einer stationären Einrichtung leben. „Das ermöglichen wir ihnen mit unserer Einrichtung, erklärte Milko Kemmler.

 

Neben den „Betreuten Wohnen“ ist das „Service Wohnen“ eine weitere Möglichkeit in dieser Wohnanlage heimisch zu werden. Hier steht der Erhalt der Selbstständigkeit im Vordergrund. Jeder Mieter wird aktiv nach seinen Möglichkeiten eingebunden und individuelle Versorgungswünsche wie Wäscheservice, Reinigungsdienst, Einkaufs- und Hausmeisterservice können zusätzlich gebucht werden. „Alle Appartements haben seniorengerechte Bäder und ein 24h-Notrufsystem inklusive“ beendete Milko Kemmler seinen Vortrag.

 

Jörg Thelaner, als Vorsitzender der CDU Heidenoldendorf, freute sich über den positiven Bauentscheid: „Hr. Kelle und ich haben bereits vor fast zwei Jahren über dieses Thema gesprochen. Nun wird es Realität. Das große Interesse der Heidenoldendorfer BürgerInnnen heute Abend zeigt uns Kommunalpolitiker, dass der Bedarf an derartigen Wohnformen sehr hoch ist. Endlich hat Heidenoldendorf im Herzen des Dorfes ein Platz für Senioren. Wir brauchen aber noch weitere Plätze und wir als CDU vor Ort werden uns dafür einsetzen, weitere zu realisieren. Allerdings benötigt man dann auch Flächen, die in Heidenoldendorf in privater Hand sind. Da müssen dann alle mitspielen.“