Neuigkeiten

10.05.2019, 08:07 Uhr

Newsletter CDU Lippe


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der CDU Lippe,
 
am 26. Mai sind die Menschen in Europa aufgerufen ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Und Europa liegt uns in Lippe besonders am Herzen. NRW, die größte deutsche Industrie- und Wirtschaftsregion hat vom EU-Binnenmarkt herausragenden Nutzen für Wirtschaft und Arbeitsplätze. Als Vorreiter in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist kein Bundesland europäischer als NRW.
 
Die CDU Nordrhein-Westfalen hat sich immer als Europapartei in unserem Land verstanden. Die europäische Integration – das größte Friedens- und Wohlstandsprojekt der Menschheitsgeschichte – gehört zu unserer politischen DNA. Deshalb werden wir das gemeinsame Europa verteidigen und für eine gute Zukunft unseres Landes im Herzen einer starken Europäischen Union kämpfen!
Wir wollen ein Europa des Friedens, der Wettbewerbsfähigkeit und des sozialen Ausgleichs. Wir wollen ein stabiles Europa. Wir sind für ein Europa, das schützt. Und darum kümmern sich auch unsere CDU-Europaabgeordneten.
 
Doch wir müssen auf Europa aufpassen: Diese Europawahl wird eine Schicksalswahl für die Europäische Union. Es geht nicht mehr allein um die Frage, welche Fraktion am stärksten wird, sondern es geht auch die die Frage, ob die Geschicke des Europäischen Parlaments weiterhin von proeuropäischen Kräften gelenkt werden. Angesichts des Erstarkens antieuropäischer Gruppierungen von links- und rechtsextremen Parteien in vielen Ländern Europas gibt es Grund zur Sorge.
 
Es geht um die Sicherung der Grundlagen unseres Wohlstandes - Auch im Europäischen Binnenmarkt steht das Erwirtschaften vor dem Verteilen.
 
Die Europäische Union ist ein Erfolgsmodell für Frieden und Wohlstand, gelebt von uns! Wir stärken Europa. Für ein starkes Nordrhein-Westfalen. Seien Sie dabei. Für ein starkes Lippe. Am 26. Mai CDU wählen.
 
Lars W. Brakhage
 
Kreisvorsitzender

EU-Wahl Thema in Lemgo

Der Stadtverband Lemgo veranstaltet zusammen mit dem Ortsverband Kirchheide 8.5.2019.pdf] am 18.05.2019 in der Zeit von 15.00 – ca. 20.00 Uhr eine Europa-Wahlparty, an der auch Frau Ernst teilnimmt. Angefragt ist ebenso unser scheidender OWL-Europa-Abgeordneter Elmar Brok. Unser Ortsverbandsvorsitzender Eduard Tyminski hat mit viel Engagement und Herzblut die Organisation dieser Veranstaltung gemeistert und rund 1000 Birgit-Ernst-Flyer um die Einladung ergänzt und verteilt! Wir freuen uns insofern auf viele Gäste auch aus den umliegenden Ortschaften sowie der Kernstadt.

Alle im Rat der Alten Hansestadt Lemgo vertretenen Fraktionen ( CDU, SPD, Bündnis90/Die Grünen, FDP, BfL, GfL) haben sich darauf geeinigt, nachstehenden gemeinsamen Antrag an den Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo zu richten:
 
Antrag:
Als gemeinsames Zeichen der Antragsteller an die Bürgerinnen und Bürger der Alten Hansestadt Lemgo und darüber hinaus, sagen wir eindeutig „JA“ zu Europa. Dies soll durch die Benennung eines hierfür geeigneten Platzes in der Stadt deutlich gemacht werden. Im Kulturausschuss sollen Eignungskriterien diskutiert und festgelegt werden.
Hierüber ist ein Vorratsbeschluss zu erwirken, der bei Identifizierung eines geeigneten Ortes zum Zuge käme. Der entsprechende Platz führt anschließend die Bezeichnung „Europaplatz“.

Arbeitskreis ländlicher Raum trifft sich am 15.5.

Das Thema ländlicher Raum ist derzeit auf der politischen Agenda fest verankert. Durch unzählige Programmaufrufe auf Ebene der EU, des Bundes oder der einzelnen Bundesländer, stehen erhebliche Fördergelder für die Zukunftsausrichtung des ländlichen Raums zur Verfügung.
 
Aber wie soll der ländliche Raum nach den Vorstellungen der CDU-Lippe aussehen und welche Schwerpunkte wollen wir setzten? Was beuten für uns gleichwertige Lebensverhältnisse und wo muss der ländliche Raum besser werden? Um diese Fragen soll es beim AK ländlicher Raum gehen.
 
Die nächste Sitzung des Arbeitskreises findet am 15.05.2019 um 18 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle in Detmold statt.Das Thema ländlicher Raum ist derzeit auf der politischen Agenda fest verankert. Durch unzählige Programmaufrufe auf Ebene der EU, des Bundes oder der einzelnen Bundesländer, stehen erhebliche Fördergelder für die Zukunftsausrichtung des ländlichen Raums zur Verfügung. Aber wie soll der ländliche Raum nach den Vorstellungen der CDU-Lippe aussehen und welche Schwerpunkte wollen wir setzten? Was beuten für uns gleichwertige Lebensverhältnisse und wo muss der ländliche Raum besser werden? Um diese Fragen soll es beim AK ländlicher Raum gehen. Die 1. Sitzung des Arbeitskreises findet am 15.05.2019 um 18 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle in Detmold statt. Interessierte melden sich bitte vorab bei der Kreisgeschäftsstelle unter 05231-9249-0 oder info@cdu-lippe.de an. Interessierte melden sich bitte vorab bei der Kreisgeschäftsstelle unter 05231-9249-0 oder info@cdu-lippe.de an.

Europawahl geht auch per Briefwahl!
 

Nicht da, keine Zeit?

NICHT VERGESSEN:
Briefwahl muss man jedes Mal neu beantragen. Dazu einfach die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen und zurückschicken. Bei vielen Gemeinden kann man die Briefwahlunterlagen auch online anfordern. Sie bekommen die Briefwahlunterlagen dann per Post oder Sie gehen mit Ihrem Personalausweis direkt in die Verwaltung Ihrer Stadt- oder Gemeinde. Sie können aber auch eine Person Ihres Vertrauens bevollmächtigen, Ihren Briefwahlantrag im Wahlamt abzugeben.
Wenn Sie Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte in der CDU Geschäftsstelle.

Besuch des Landtages mit Plenarsitzung

Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Goecken besucht die CDU-Lippe den Landtag in Düsseldorf. Goecken hat jetzt auf dem Kreisparteitag am 1. März in Lage seine lange bestehende Einladung vor den Parteitagsgästen erneuert.
 
Inzwischen steht der Termin fest: Mittwoch, 13. November 2019. Die Abfahrt mit dem Bus erfolgt um 11:00 Uhr in Detmold und die Rückkehr ist für 21:00 Uhr in Detmold geplant.

 

CDA Lippe zum Tag der Arbeit

Für ein faires Europa!
Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Lippe hat dazu aufgerufen, sich an Kundgebungen zum „Tag der Arbeit“ zu beteiligen.
„Wir kämpfen das ganze Jahr über für gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und starke Mitbestimmung in den Betrieben. Dieses Jahr wurde der Tag der Arbeit zum Tag der europäischen Solidarität. Gemeinsam mit vielen anderen Arbeitnehmervertretern hat die CDA am 1. Mai Flagge gezeigt“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Janik Wiemann
der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft im Kreisverband Lippe. Die CDA Lippe hat sich dieses Jahr an der Maikundgebung in Bielefeld beteiligt, wo Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes NRW als Redner aufgetreten ist. „Wir setzen uns für ein faires Europa ein. Ein ausländischer Paketbote muss die gleichen Rechte wie seine deutschen Kollegen haben. Und ein Bäckermeister darf nicht mehr Steuern zahlen als ein internationaler Digitalgigant. Europa ist dann stark, wenn es den Menschen dient. Dazu muss es sozial und fair sein!“ erläutert Janik Wiemann den Schwerpunkt des Maiaufrufs 2019 der CDA.